Erster Webmontag in Schwerin am Dienstag (17.01.) erfolgreich gelaufen

‚Webmontag an einem Dienstag – das kann ja was werden!‘, dachte ich, als ich ins Auto stieg um am 17. Januar, kurz vor 20 Uhr, zum Schweriner Ruderhaus zu fahren. Kurz vorgegriffen: es wurde auch was, und zwar ein Branchentreffen der IT-Dienstleister, Programmierer, Webentwickler und Projektmanager, ergänzt um wenige Webdesigner und einen Redakteur/Podcaster. Der erste Webdienstag in Schwerin war ein Erfolg!

„Gehörst du auch zu denen?“, fragte Steffi am Tresen und deute mit dem Kopf nach oben. Andere waren allerdings auch gar nicht da. Oben im Ruderhaus, um einen riesigen, zusammengestellten Tischkomplex saßen etwa 20 mehr oder weniger junge Männer, eher mehr, aus meiner Sicht. Ich war aber nicht der älteste, sag ich mal so. Dabei blieb es nicht, es kamen noch Männer und es kam auch eine junge Frau. Ist wohl eher so ein Männerding, dieses Web. Stellte sich heraus, als Micha Milz eröffnet hatte und alle sich kurz vorstellten, wie soll man auch sonst so was anfangen, alles Techis, alles Nerds (siehe oben), die wenigen Webdesigner waren auch eher technisch interessiert…

Gehörte ich auch zu denen? Denke schon. Ich verstehe sie nur nicht immer. Aber ich denke, daran sind diese Leute gewöhnt ;-)

Da waren, neben speziellen Nerd-Themen wie, zugegeben witzig ausgetragene, PHP-Ruby-Battles, genug Themen, die auf den ersten Blick für die Runde unwidersprochen interessant genug waren für eine Verabredung zu regelmäßigen Wiederholungen des Treffens. Die sollen am dritten Dienstag in jedem Monat, 19:30 Uhr, rotieren. Der Schweriner Webdienstag #webmsn (oder besser #webdsn?) organisiert sich selbst, das heißt: Jeder der was beitragen kann und will (Vortrag, Demo, Diskussion), was auf allgemeines Interesse stößt (wie verifizieren wir das?) kann auch einladen, so er Räume hat und für ein paar Getränke sorgen kann. Treffpunkt im Web ist das Wiki webmontag.de/location/schwerin/, Michael Milz und Martin Klemkow sind sicher ansprechbar bei Fragen zum Webdienstag in Schwerin.

Solange es auch um CMS und Projekte geht, um Breitband und Anwendungen in Mecklenburg-Vorpommern, um Datenschutz und Datensicherheit und um Projektideen und Umsetzungen für eine Zukunft mit dem Web in Mecklenburg-Vorpommern, bin ich dabei. (Wenn ihr mir was wünschen darf, ein paar Blogger/Podcaster, Webjournalisten und Vimeo-/Youtube-/Videofuzzis könnte so ein Webdingsi schon vertragen…)

Wie auch immer: Das Thema „Internet und Gesellschaft“ ist zu wichtig, um sich nicht damit zu beschäftigen. Von der einen Seite aus gesehen und von jeder anderen auch.

Flattr this!

Ein Gedanke zu „Erster Webmontag in Schwerin am Dienstag (17.01.) erfolgreich gelaufen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*